Kundenservice: info@outdoordino.de
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 50,- Bestellwert
1 Monat Widerrufsrecht
Filter

Winterhose Jagd Herren und Damen - Wappne dich für den Winter


Winter ist vermutlich die liebste Jahreszeit der meisten Jäger, denn Winterzeit ist Drückjagdzeit. Wenn da nur nicht immer diese elende Kälte wäre. Wir geben dir in dem nachfolgenden Artikel einen Überblick, was du beim Kauf deiner idealen Winterhosen beachten solltest, damit du entspannt in die bevorstehende Saison starten kannst, ohne untenrum zu frieren. Das wichtigste an einer Winterhose ist, dass sie isolieren sollte. Meistens ist sie deshalb auch wasserabweisend und winddicht. Ob das so ist siehst du bei uns immer in der Artikelbeschreibung. Der Nachteil an den Hosen mit Membran ist, dass sie nicht mehr so leise sind, doch es gibt auch Alternativen. Deshalb spitz die Lauscher und erfahre, wie du sowohl eine extrem isolierende, als auch geräuscharme Hose bei uns finden kannst. Wir wünschen dir viel Waidmannsheil mit deiner neuen Winterhose.

Latzhose Jagd - die bequeme Winterhose

Eine Latzhose ist die optimale Winterhose für den Ansitz. Da durch die fehlende Bewegung der Körper sehr schnell auskühlt, benötigt man zur Ansitzjagd eine zuverlässige, isolierende und extrem warme Hose. Weil die Latzhose höher geschnitten ist, als eine normale Hose wird vor allem der empfindliche Lendenbereich vor Kälte und Zugluft geschützt. Sie bietet einen sehr hohen Tragekomfort auch im Sitzen, da sie locker um die Hüften sitzt und dich nicht drückt oder einengt.

Die Seeland Taiga hat sogar eine geräuschgedämpfte Oberfläche, die es dir ermöglicht dich nahezu geräuschlos auf der Kanzel zu bewegen. Eine Lösung gegen kalte Hände in der Kanzel findest du unter unseren Handschuhen.

Lodenhose - die beste Winterhose für die Jagd?

Loden ist ein Naturprodukt aus reiner Schurwolle. Diese wird entweder verwebt oder verstrickt und anschließend verfilzt. Dieses Prozedere sorgt für eine Imprägnierung, weshalb Loden von „Natur aus“ wind- und wasserabweisend ist, ohne Chemie zu verwenden. Im Gegensatz zur Baumwolle wärmt Wolle auch im feuchten Zustand und transportiert dank seiner durchlässigen Struktur anfallende Feuchtigkeit nach außen.

Das bedeutet es ist ein sehr atmungsaktiver Stoff, wodurch es zu keinem Hitzestau kommen kann. Also kurzum Lodenstoff bietet einen erstklassigen Wetterschutz und sieht außerdem sehr schick aus. Aber überzeuge dich selbst mit unserer Härkila Metso.

Härkila Metso Rucksackstuhl

Was zeichnet eine gute Lodenhose aus?

Loden ist nicht nur ein Naturprodukt, sondern auch besonders nachhaltig, denn Lodenhosen sind im Vergleich zu anderen Jagdhosen wesentlich langlebiger und strapazierfähiger. Außerdem ist der Lodenstoff durch den natürlichen Wollfettanteil extrem schmutz- und geruchsabweisend. Bei leichten Verschmutzungen reicht es, die Hose lediglich vorsichtig abzubürsten.

Schurwolle ist extrem isolierend und wärmend. Unsere Lodenhosen sind zusätzlich gefüttert und außerordentlich komfortabel. Die Struktur des Lodenstoffes gewährt eine hohe Elastizität und sorgt für einen großen Bewegungsumfang der unteren Extremitäten. Unterm Strich ist die Lodenhose ein wahrhaftiger Allrounder unter den Jagdhosen.

Cordura Jagdhose - ein Material mit vielen Vorteilen

Cordura hast du sicherlich schon gehört, aber was ist das eigentlich genau? Cordura ist ein sehr robustes Polyamidgewebe, das Vorteile von Natur- und Kunstfasern verbindet. Der Nylonstoff wird versponnen und gewebt, wodurch er eine gekräuselte Struktur erhält. Diese wollähnliche Struktur sorgt für eine höhere Abriebfestigkeit, ist wasserabweisend und schnell trocknend. Wer zur Drückjagd häufig durch geht, merkt schnell, dass gewöhnliche Jagdhosen schnell an ihr Limit kommen. Eine Hose mit Cordura Besätzen trotzt jeder Brombeerhecke und ermöglicht es dir auch mal auf den Knien oder dem Gesäß zu rutschen.

Unsere Härkila Pro Hunter Hose hat an den Beinabschlüssen integrierten Cordura – Schneefang, was das Eindringen von Schnee erschwert und deine Füße trocken hält.

Seeland Taiga Jagdhose für den Winter

Gefütterte Jagdhose

Gefütterte Jagdhosen sind natürlich an einem eisigen Wintertag unerlässlich. Die Blaser Argali sorgt für optimale Isolation gerade bei der Ansitzjagd im Winter. Oft wird hierbei auch Thinsulate von 3M eingesetzt. Zeit für eine kleine Materialkunde: Es handelt sich bei Thinsulate™ um einen wärmedämmenden Vliesstoff aus Polyester, der allerdings feiner ist als herkömmliche Polyesterfasern. Deshalb kann man die Fasern auch enger zusammen packen und mit größerer Dichte verarbeiten, wodurch der Raum zwischen den einzelnen Fasern minimiert wird. Das bewirkt, dass weniger Luft zirkulieren kann, also die Körperwärme erhalten bleibt, aber dennoch anfallende Feuchtigkeit entweichen kann. Da dieser Stoff sehr atmungsaktiv ist, ist er auch vor allem für bewegungsintensive Tätigkeiten, wie Pirschjagd, Hundearbeit oder Arbeiten im Revier geeignet.

Warme Jagdhose

Nachdem wir dir nun schon 2 verschieden „Wintermaterialien“ vorgestellt haben, möchten wir dir dennoch ein besonderes Material nicht vorenthalten: die PrimaLoft® Fütterung. PrimaLoft® ist die künstliche Alternative zur allseits begehrten Daunen–Fütterung. Vorteil der Polyesterfüllung ist, dass sie sehr leicht und komprimierbar ist. Im Gegensatz zur natürlichen Daune bleibt sie auch bei Feuchtigkeit fluffig und trocknet wieder sehr schnell.

Diese 100%- ige Wasserbeständigkeit garantiert unsere Härkila Norfell Insulated mit PrimaLoft® Fütterung. Eine Hose mit der du keine Kompromisse eingehen musst, denn sie vereint optimale Isolation mit höchstem Tragekomfort und ist absolut witterungsresistent. Du kannst sie super mit unserer Funktionsunterwäsche kombinieren, denn für den idealen Kälteschutz ist diese ein wichtiger Teil des Zwiebelschalensystems. Und da die meiste Wärme über den Kopf verloren wird solltest du dich auch unbedingt mal nach einer unserer schicken und funktionalen Mützen umschauen.

Zusammenfassung

Welche Winterhose die geeignete für dich ist, richtet sich natürlich nach deinen jagdlichen Anforderungen. Zu unseren Allround Talenten zählt die Härkila Metso Active Hose. Sie ist nicht nur besonders warm bei bewegungsarmen Tätigkeiten, sondern ist auch atmungsaktiv und macht jede Bewegung mit. Die größte Überlegenheit gegenüber den anderen Hosen besteht darin, dass sie nahezu geräuschlos ist. Der Lodenstoff und die Velourlederbesätze sorgen für eine besondere Robustheit. Summa summarum kannst du diese Hose für nahezu jede jagdliche Gelegenheit, von Ansitz- über Pirsch – bis hin zur Drückjagd, tragen.

Wenn du lediglich eine Hose für die Ansitzjagd bei klirrender Kälte suchst, kannst du in den letzten Absätzen nochmal nachlesen, welches der Materialien dich überzeugt hat. Ich persönlich würde zur reinen Ansitzjagd immer eine Latzhose bevorzugen, da diese besonders vor Zugluft schützt.

Für die Hundearbeit, Arbeiten im Revier oder andere bewegungsreiche Tätigkeiten, würden wir eine gefütterte Jagdhose empfehlen, die möglichst viel Schweiß absorbiert. Alle unsere Jagdhosen werden dich nicht in der Kälte stehen lassen, für welche du dich entscheidest bleibt natürlich dir überlassen.